VVP-NW

Aktuelle Nachrichten aus Nord-Württemberg

Mitgliederversammlung verschoben

von Mathias Heinicke
  • 14. August 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Leider gibt es eine Verzögerung im Verschmelzungsprozess unserer Verbände. Dadurch können wir nicht – wie Ihnen bereits angekündigt – am 23. September unsere Verschmelzungssitzung abhalten. Aber wir sind aktiv.

Stand heute ist folgender: Beim Registergericht Freiburg ist der Antrag auf Eintragung des bvvp-BW in das Vereinsregister beantragt. Dadurch wird aus dem bisherigen bvvp-BW der bvvp-BW e.V. Mit diesem eingetragenen Verein werden im Herbst unsere vier Regionalverbände verschmelzen auf der Grundlage des sog. Verschmelzungsvertrages. Dieser wird vor einem Freiburger Notar geschlossen durch die zur Vertretung berechtigten Vorstandsmitglieder des jeweiligen Verbandes. Damit liegt ein gültiger Verschmelzungsvertrag vor.

Danach werden in allen vier Mitgliederverbänden außerordentliche Mitgliederversammlungen einberufen, in denen die anwesenden Mitglieder mit einer 3/4-Mehrheit ihre Zustimmung zum Verschmelzungsvertrag geben müssen in Anwesenheit eines Notars. Dies ist der sog. Zustimmungsbeschluss. Durch diesen Zustimmungsbeschluss tritt dann die Verschmelzung des jeweiligen Verbandes mit dem bvvp-BW e.V. zum 1. Januar 2020 in Kraft. Den Zustimmungsbeschluss hatten wir im vvpnw bereits für den 23.09.2019 geplant, können ihn aber nun wegen Verzögerungen beim Erstellen der Verträge nicht durchführen.

Wir planen diese Sitzung für Oktober oder November, so dass nach aller Voraussicht wie geplant die Verschmelzung zum 1. Januar 2020 vollzogen werden kann. Die Einladung dazu werden wir Ihnen rechtzeitig zuschicken.

Mit freundlichen Grüßen

Katharina Miller, Mathias Heinicke

Über den Autor

Mathias Heinicke

Seit 2015 Mitglied des bvvp, seit 2018 im Bundesvorstand aktiv. Mit eigener Kassenzulassung in Stuttgart und Schwäbisch Gmünd tätig, Beisitzer im Vorstand des Regionalverbandes Nordwürttemberg. Ich engagiere mich im im BFA der KV Baden-Württemberg und in der Kammer Baden-Württemberg.

Alternative Text

Keine Kommentare