CATEGORY!!!!

Newsarchiv

19.05.2020

Keine Änderungen am Psychotherapeutengesetz (PsychThG) ohne Beteiligung der Profession: bvvp wendet sich gegen eingeschleusten „Omnibus“ im Bevölkerungsschutzgesetz

Berlin, 18. Mai 2020. Das Bevölkerungsschutzgesetz ist sicher eine sinnvolle gesetzgeberische Maßnahme, nicht zu akzeptieren ist aber, dass in diesem in letzter Minute wieder einmal ein sogenanntes „Omnibusgesetz“ platziert wurde, mit dem in das Psychotherapeutengesetz (PsychThG) eingegriffen wurde. – Das moniert der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten, bvvp. Die bereits mit dem Berufsstand konsentierten und beschlossenen Übergangsregelungen bei der heutigen Ausbildung für Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen (KJP) wurden geändert, denn mit dem 2. Bevölkerungsschutzgesetz wurde auch der § 27 Abs. 2a PsychThG umgeschrieben.

Lesen Sie hier mehr dazu:

http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/05/20200518-bvvp-PM-gegen-Omnibus-in-Bevoelkerungsschutzgesetz.pdf


15.05.2020

Verbesserte Abrechnungsmöglichkeiten aufgrund der Coronakrise auch bei Privatpatienten

Liebe Mitglieder,

Die gute Nachricht: Es gibt verbesserte Abrechnungsmöglichkeiten aufgrund der Coronakrise auch bei PrivatpatientInnen. Bundesärztekammer, PKV-Verband und Beihilfekostenträger haben nun gemeinsame Abrechnungsempfehlungen für Hygienemaßnahmen und telemedizinische Leistungen beschlossen.

Außerdem hat die Bundesärztekammer in Abstimmung mit dem PKV-Verband eine Abrechnungsempfehlung zu telefonischen Beratungen erlassen.

Ganz neu demnach: Infolge der Covid-19-Pandemie ist zunächst befristet bis zum 31.07.2020 die mehrfache Berechnung der Nr. 3 GOÄ für längere telefonische Beratungen möglich. Die Ziffer kann pro Sitzung bis zu viermal je vollendete 10 Minuten und bis zum 2,3-fachen Satz abgerechnet werden. Voraussetzung ist, dass das Aufsuchen des Arztes/Psychotherapeuten pandemiebedingt nicht möglich bzw. zumutbar ist, eine Videoübertragung nicht durchgeführt und die PatientInnenversorgung auf andere Weise nicht gewährleistet werden kann.

Das Dokument mit allen Infos finden Sie in unseren FAQ zur Behandlung von PrivatpatientInnen unter der Frage: Gibt es Ausnahmeregelungen für PKV und Beihilfe im Rahmen der Corona-Krise? auf unserer Homepage-Sonderseite.

Und übrigens:

Alles, was Sie jetzt als PsychotherapeutIn in Zeiten der Corona-Pandemie wissen müssen, haben wir dort in mehr als 100 FAQ für Sie zusammengestellt: https://bvvp.de/corona-virus/.


06.05.2020

Neue Broschüren bestellbar

Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, Ihnen zwei neue Broschüren vorstellen zu können:

  1. Lange erwartet, nun liegt es endlich vor: Das „Praxistestament“. Es wurde von unseren Vorstandsmitgliedern Ulrike Böker und Ariadne Sartorius komplett überarbeitet, mit juristischer Unterstützung aktualisiert und erweitert. Das unselige Zusammentreffen des Erscheinungstermins mit der Corona-Krise ist reiner Zufall, ist es doch zu jeder Zeit sinnvoll, den beruflichen Nachlass vorausschauend zu regeln. In unserer neuen Broschüre finden Sie dazu alle wichtigen Informationen, Checklisten zur besseren Übersicht, Infos zum digitalen Erbe, zur Vorsorgevollmacht und heraustrennbare Textvorlagen.
  2. Eine Steuerbroschüre für PsychotherapeutInnen in Aus- und Weiterbildung hat das Junge Forum des bvvp mit Expertenunterstützung erstellt. In der „Steuerhilfe kompakt für junge PsychotherapeutInnen“ haben wir die häufigsten Fragen zum Thema Steuern aufgegriffen und zeigen, wie es Ihnen gelingen kann, stressfrei den „Steuerkram“ zu erledigen und sich dann möglichst über ordentliche Rückzahlungen zu freuen.

Das direkt ausfüllbare Bestellblatt für beide Broschüren finden Sie unter http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/05/20200424-bvvp-Bestellblatt-Broschüren.pdf  und auf unserer Bundeshomepage unter www.bvvp.de/publikationen

 Wir hoffen, Ihnen damit wieder wertvolle Unterstützung zu bieten.


06.05.2020

Expertentelefon FAQ

Das Wichtigste, was Sie als bvvp-Mitglied wissen müssen, wenn Sie bei unserem Expertentelefon zum Thema Abrechnung und Vergütung nicht anrufen konnten, hat unsere Expertin Ulrike Böker auf unserer Homepage als FAQ für Sie zusammengestellt!

Lesen Sie jetzt bequem nach, wenn Sie eine der folgenden Fragen auch beschäftigt:

  • Welche Möglichkeit gibt es, meine PatientInnen per Telefon zu behandeln?
  • Welche Leistungen können per Video erbracht werden?
  • Was mache ich mit meinen Gruppenpsychotherapien?
  • Wie mache ich das mit der Versichertenkarte, wenn der Patient im Quartal nicht in die Praxis kommt?
  • Wie funktioniert der Zuschlag auf die ersten 10 Sitzungen einer neuen KZT?
  • Wie ist das mit dem Porto ab dem 1. Juli 2020?
  • Was gibt es Neues bei der Möglichkeit der Nebeneinander-Abrechnung?

Lesen Sie alle Infos bequem nach unter: https://bvvp.de/aktuell/


05.05.2020

Zwangsverpflichtungen von engagierten Niedergelassenen sind bestenfalls überflüssig – Der bvvp fordert: Keine unsinnigen staatlichen Eingriffe in ein funktionierendes System

Der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten, bvvp,
wendet sich in aller Deutlichkeit gegen Zwangsverpflichtungen
von Ärzten. Diese sind völlig unangemessen, nicht nötig und
demotivieren alle engagierten Ärzte. Zwangsverpflichtungen
passen nicht zu einem freien Beruf. Staatliche Eingriffe in die
Berufsfreiheit der Ärzte schaden der Versorgung und sind abzulehnen.
Lesen Sie hier mehr:

http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/05/20200504-bvvp-PM_gegen-Zwangsverpflichtungen-von-ÄrztInnen-in-Bayern.pdf


29.04.2020

Gruppentherapie in Zeiten von Corona

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, aus aktuellem Anlass möchten wir Sie über wichtige Aspekte zu Fragen der Realisierung von Gruppentherapie in Zeiten von Corona informieren.

Lesen Sie mehr unter:

http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/04/20200325-bvvp_Mitgliederinfo-zur-Gruppentherapie-in-Coronazeiten_2-003.pdf


28.04.2020

Erläuterung zur Maskenpflicht

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

von der KVBW haben Sie vergangene Woche ein Schreiben des KV Vorstands zum weiteren Betrieb unserer Praxen erhalten.

Einiges darin ist unpräzise und für Psychotherapiepraxen unzutreffend dargestellt. Lesen Sie die Klarstellung im Anhang.

http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/04/KV-Schreiben-Maskenpflicht.pdf


24.04.2020

„Elektronische Patientenakte (ePA) muss alle notwendigen Auflagen datenschutzrechtlich vollumfänglich erfüllen“ – bvvp nimmt Stellung zum Kabinettsentwurf des PDSG

Am 31.03.2020 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zum „Patientendatenschutzgesetz“ von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gebilligt. In seiner Stellungnahme (zu finden auf bvvp-bw.de „Aktuelles“) zeigt der bvvp – Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten auf, dass der Entwurf im Vergleich zum Referentenentwurf zwar Verbesserungen aufweist, aber auch einige vom bvvp benannte kritische Punkte unberücksichtigt bleiben.

Lesen Sie hierzu mehr davon:

http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/04/20200421-PM-bvvp-zur-Stellungnahme-zum-Kabinettsentwurf-PDSG.pdf

http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/04/20200421-Stellungnahme-des-bvvp-an-BMG-zu-Kabinettsentwurf-PDSG.pdf


17.03.2020

Brief an die KBV bzgl. Video und Telefonsprechstunde

die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland sowie die aktuellen, restriktiven Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus führen in der Bevölkerung und insbesondere auch bei den Patienten*innen in unseren Praxen zu erheblicher zusätzlicher Belastung und Verunsicherung.

Wir halten es für dringend geboten, formalen Begrenzungen vorübergehend auszusetzen. Lesen Sie mhr in unserem Brief.

http://bvvp-bw.de/wp-content/uploads/2020/03/2020-03-16-Schreiben_KBV_Video.pdf


17.02.2020

PM BPtK: Bundesrat stimmt Approbationsordnung für Psychotherapeut*innen zu

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Bundespsychotherapeutenkammer: