Verstärkung gesucht

  • 2. August 2020
  -/1
von
Veröffentlich: 2. August 2020 (vor 9 Monaten )
Kategorie

Liebe Kolleginnen und Kollegen aus dem Raum Freiburg und Umgebung,
bitte beachten Sie folgendes Schreiben von „Refugium“, einer Einrichtung, die in Freiburg und Um-gebung Geflüchtete mit psychischen Belastungen dabei unterstützt, Versorgungsangebote in An-spruch nehmen zu können. Refugium sucht nach weiteren niedergelassenen PsychotherapeutInnen, die die sinnvolle und wichtige Arbeit des Netzwerks unterstützen möchten.
„Das Refugium Freiburg (Träger Caritas Stadt Freiburg und Refudocs) bietet Geflüchteten mit psy-chischen Belastungen seit April 2018 Unterstützung und einen einfachen Einstieg in die weitere Ver-sorgung. Viele Menschen, die aus ihrem Heimatland flüchten mussten, haben vor und während der Flucht sehr schlimme Erfahrungen gemacht. Dazu kommt die oft schwierige Lebenssituation in Deutschland und eine ungewisse Zukunft. Aus diesen Belastungen ergeben sich häufig psychische Probleme, die mit unterschiedlichen Bedarfen verknüpft sind. Eine Beratung ist kostenlos, vertrau-lich, mit jedem Aufenthaltsstatus möglich und wird bei Bedarf mit eine*m Dolmetscher*in durch-geführt.
Es werden sowohl psychosoziale Probleme (Aufenthalt, Unterkunft, Job, Finanzen etc.) unmittelbar bearbeitet, psychotherapeutische Bedarfe in 3-5 umfassenden Clearinggesprächen erfasst und bei entsprechender Motivation in ambulante Psychotherapien vermittelt sowie bei somatischen Be-schwerden Termine bei niedergelassenen Fachärzten vereinbart. Innerhalb der Beratungs- und Ko-ordinierungsstelle für Geflüchtete haben weiterhin vier Psychotherapeut*innen eine Zweigpraxis und ermöglichen dadurch das Angebot von direkter und zeitnaher Krisenhilfe bei akutem Unterstützungs-bedarf.
Wenn eine weiterführende Psychotherapie angezeigt ist und von dem/der Klient*in gewünscht ist, greifen wir auf ein Netzwerk niedergelassener Psychotherapeut*innen in und um Freiburg zurück. Für unser Netzwerk bieten wir eine Unterstützung an, indem wir mit Einverständnis des/der Kli-ent*in neben einer Übergabe der Patienteninformationen und Klärung des Versicherungsstatus ebenso geschulte Dolmetscher*innen bereitstellen und finanzieren und mit weiteren ausführlichen Vorinformationen bzgl. administrativer Fragen zur Verfügung stehen. Bei Fragen oder für eine be-gleitende Beratung in psychosozialen Fragen stehen wir jederzeit weiterhin zur Verfügung. Das Netzwerk trifft sich zweimal jährlich, um Fragen der niedergelassenen Kolleg*innen zu diskutieren.
Hiermit möchten wir Sie einladen, sich unserem Netzwerk niedergelassener Psychotherapeut*innen in und um Freiburg anzuschließen. Wir ermöglichen Ihnen einen unterstützten Einstieg in die Arbeit mit Geflüchteten und freuen uns sehr, wenn wir eine zeitnahe Weitervermittlung in Psychotherapie durch Ihre Hilfe und Unterstützung gewährleisten können. Gerne geben wir Ihnen weitere Informa-tionen und besprechen Möglichkeiten der Zusammenarbeit.
Dr. phil. Jennifer Hillebrecht, Psychologische Psychotherapeutin, Leiterin Refugium
Prof. Dr. med. Michael Wirsching

Keine Kommentare