Aktuell

Aktuelle Nachrichten des bvvp – BW

Das bvvp Expertentelefon bietet am Dienstag, dem 14. Januar praktische Unterstützung für junge PsychotherapeutInnen – von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr mit Katharina van Bronswijk und Elisabeth Dallüge vom Jungen Forum des bvvp

von
  • 10. Januar 2020

Sie interessieren sich für die Reform des Psychotherapeutengesetzes und dafür, welche Auswirkungen sie auf Ihre derzeitige Situation hat? Sie erwägen eine Psychotherapieausbildung? Sie sind PiA und möchten wissen, wie Sie sich für eine angemessene Vergütung in der Praktischen Tätigkeit einsetzen können?

Sie haben eine Fülle von Fragen? – Der bvvp gibt Antworten und bietet Beratung. Unsere Expertinnen vom Jungen Forum halten sich am kommenden Dienstagabend für Sie am bvvp-Telefon zur Beantwortung bereit.

Rufen Sie an unter: 49 (0) 30 – 62 93 98 93

Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrung und fragen Sie uns zum Beispiel:

·         – Wann genau geht es eigentlich los mit den Veränderungen durch die Reform?

·         – Wie lange kann ich meine PsychotherapeutInnenausbildung noch nach „altem Gesetz“ abschließen?

·         – Was wird sich für mich als Studierende / PiA / PiW konkret ändern?

·          

Oder auch:

·         – Was muss ich bei der Auswahl von Institut und Klinik beachten?

·         – Was kann ich als PiA unternehmen, wenn ich in der Praktischen Tätigkeit oder anderen Bereichen der Ausbildung unzufrieden bin? Welche Ansprechpartner können mir helfen?

·         – Wie kann ich mich mit anderen PiA über den bvvp vernetzen?

·          

Was immer Sie wissen wollen zum Thema, wir freuen uns über Ihren Anruf!

Bitte informieren Sie als PsychotherapeutIn in Niederlassung auch die jungen KollegInnen in Ihrem Umfeld über diesen wichtigen Termin. Vielen Dank!

Beachten Sie bitte als Anrufer:
Ihre Anrufe werden aufgezeichnet und dann abgearbeitet. Sie erhalten garantiert Nachricht von unseren Expertinnen!

Bitte teilen Sie uns in Ihrem Anruf in aller Kürze mit, auf welchen Themenbereich sich Ihre Frage bezieht, nennen Sie Ihre Telefonnummer und möglichst auch Ihre Mailadresse. Sprechen Sie langsam und deutlich und rufen Sie bitte nicht mehrmals an.

Sie haben am Abend des 14. Januar keine Zeit? Kein Problem! Sie können Ihre Fragen kommenden Dienstag auch in Ihrer Mittagszeit zwischen 12.00 und 13.00 Uhr auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.

Über den Autor

Keine Kommentare